Wir ziehen ins Social Impact Lab

Nun steht es fest. Wir ziehen ins Social Impact Lab, DEN Ort für Social Enterprises in Berlin und Deutschland. Wir freuen uns riesig, dass nachdem wir bereits am Dienstag den Publikumspreis gewonnen haben, uns nun auch das Stipendium zugesichert worden ist und wir damit in den nächsten vier Monaten die Räumlichkeiten und wertvollen Ressourcen des Labs nutzen dürfen.

Die Aufregung war groß als ich nach der schriftlichen Bewerbung und einem vorbereitenden Gespräch tatsächlich zum Pitch eingeladen wurde und neben fünf weiteren Social Entrepreneurs in nur fünf Minuten GOOD wear präsentieren durfte. Der vorbereitende Workshop und die Einführung in Pyramidales Denken haben die Vorbereitung nicht gerade einfacher gemacht, wenn doch hoffentlich die Präsentation strukturierter.
Zu meiner großen Verwunderung hat Norbert Kunz, der Geschäftsführer von iq consult und Ashoka Fellow, bei der Verkündung des Publikumspreises dann meinen Namen genannt. Der Vorsrprung war mit nur 0,4% denkbar knapp, was vielleicht zu meinem großen Erstaunen über den Preis beigetragen hat. Nicht minder glücklich durfte ich aber eine Freikarte zur re:campaign im Mai entgegen nehmen.

Live-Tweets-vom-Pitch

In einem Gespräch am Freitag habe ich mit großer Freude erfahren dürfen, dass wir das Stipendium über vier Monate erhalten. Für uns bedeutet das neben einem Arbeitsplatz im Co-working space, umfangreiches Coaching sowie die Möglichkeit der Teilnahme an einem Mentoringprogramm.
Bereits ab heute, dem 2. April können wir gemeinsam mit den weiteren Gewinnern Show Racism the Red CardFairnopoly und Rank a Brand ins Social Impact Lab einziehen.

Wir sagen: Herzlichen Dank!

Tags: Story

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.